Dokumentation

Phoscon App

Die Phoscon App ist ein mächtiges Werkzeug zur Konfiguration und Steuerung von kleineren und großen smarten Lichtinstallationen. Spezialisiert auf den populären Funkstandard Zigbee, unterstützt die Phoscon App eine stetig wachsende Zahl an Lichtern, Sensoren und Schalter verschiedener namhafter Hersteller.

Systemübersicht
Systemübersicht

Die Phoscon App kann uneingeschränkt mit den dresden elektronik Produkten RaspBee, Phoscon Gateway und ConBee genutzt werden.

Erstinbetriebnahme

Aufruf der Phoscon App über http://phoscon.de/app in einem Browser. Das Gateway wird mit dem Namen Phoscon-GW und seiner aktuellen IP-Adresse angezeigt. Falls nicht, kann die Suche nach dem Gateway direkt über das Phoscon Logo gestartet werden.

Gateway Liste
Gateway Liste

Das Gateway auswählen und einen Namen sowie das Login-Passwort festlegen.

Login-Passwort festlegen

Das Login-Passwort sichert den Zugriff des Gateways im lokalen Netzwerk ab. Es kann zu einem späteren Zeitpunkt in den Gateway-Einstellungen geändert werden.

Login-Passwort festlegen
Login-Passwort festlegen

Erste Lichter verbinden

Erstinbetriebnahme
Erstinbetriebnahme

Mit wird das Anlernen erster Lichter gestartet. Lichter, die sich im Werkszustand befinden, können in den kommenden 3 Minuten an das Gateway angelernt werden.

Sollten keine Lichter gefunden werden, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Nach einer fehlgeschlagenen Lichtersuche erscheint ein Dialog der bebilderte Hilfestellungen zum Zurücksetzen von Lichtern auf Werkseinstellungen bereitstellt. Weitere Hinweise zu Problemen beim Anlernen können dem Abschnitt Problembehandlung entnommen werden.

Erste Gruppe erstellen

Für die weitere Inbetriebnahme ist es notwendig, eine erste Gruppe zu erstellen. Zu der die zuletzt angelernten Lichter hinzugefügt werden.

Gruppe erstellen
Gruppe erstellen

Einzelne Lichter lassen sich in Gruppen zusammenfassen und können so gemeinsam gesteuert werden. Zum Beispiel kann eine Gruppe einen ganzen Raum, wie das Wohnzimmer oder die Küche abbilden, oder aber auch nur Teile davon wie den Essbereich. Jedes Licht kann bis zu acht Gruppen zugeordnet werden.

Lichter

Lichter einer Gruppe hinzufügen

Hauptseite > Bearbeiten > Lichter verwalten

Um ein Licht steuern zu können, muss dieses einer Gruppe zugeordnet sein. Nur Lichter, die einer Gruppe angehören, werden auf der Hauptseite angezeigt.

Lichter einer Gruppe zuweisen
Lichter einer Gruppe zuweisen

In der ausgewählten Gruppe können Lichter hinzugefügt oder entfernt werden. Über + werden Lichter der Gruppe zugeordnet. Mit - können Lichter wieder aus der Gruppe entfernt werden.

Lichter einer Gruppe zuweisen 2
Lichter einer Gruppe zuweisen 2

Wird ein Licht ausgewählt, fängt dieses an zu blinken und kann so identifiziert werden. Weiterhin kann das Licht in dem erscheinenden Dialog umbenannt werden.

Weitere Lichter anlernen

Weitere Lichter anlernen
Weitere Lichter anlernen

Über können weitere Lichter am Gateway angelernt werden. Diese erscheinen neben den bereits verfügbaren Lichtern mit Grün hinterlegt.

Die Dauer der Lichtersuche kann in den Gateway-Einstellungen angepasst werden.

Lichter steuern

Auf der Hauptseite unter Lichter, können die Lichter einer Gruppe gesteuert werden. Dabei besteht die Möglichkeit, entweder die gesamte Gruppe oder die Lichter einzeln anzupassen.

Lichter steuern
Lichter steuern

Die Symbole für Gruppen und Lichter geben deren aktuellen Zustand an. Zudem dienen die Symbole gleichzeitig zum Ein- und Ausschalten dieser.

Szenen

Lichtstimmungen können in Szenen gespeichert und über die Phoscon App, eine Zeitsteuerung oder einen Schalter aufgerufen werden. Szenen können für unterschiedliche Situationen, wie Fernsehen oder Lesen angepasst werden.

Szenen erstellen

Hauptseite > Bearbeiten > Szeneneditor

Das Einrichten der Szenen erfolgt über den Szeneneditor.

Szene erstellen
Szene erstellen

Lichter können hier, wie bei der Steuerung auf der Hauptseite, in der Gruppe als Ganzes oder individuell eingestellt werden. Ist die gewünschte Szene erstellt, kann diese gespeichert werden und von der Hauptseite, einer Zeitsteuerung oder per Schalter jeder Zeit aufgerufen werden.

Szenen bearbeiten

Hauptseite > Bearbeiten > Szeneneditor

Die individuellen Einstellungen einer Szene können jederzeit angepasst und erneut gespeichert werden. Dabei ist zu beachten, dass die verwendeten Lichter der Szene eingeschaltet sein müssen, um die Änderungen zu übernehmen.

Szenen Einstellungen
Szenen Einstellungen

Unter dem Punkt Einstellungen kann eine Überblendzeit festgelegt werden. Diese sorgt für einen natürlichen und weichen Übergang beim Aufruf der Szene.

Szenen aufrufen

Hauptseite > Szenen

Angelegte Szenen einer Gruppe erscheinen auf der Hauptseite unter Szenen und können von dort aus durch Anwählen einfach aufgerufen werden.

Szenen aufrufen
Szenen aufrufen

Gewünschte Änderungen an einer Szene erfolgen über den Szeneneditor.

Lichter verwalten

Über das Menü gelangt man zu einer Übersicht aller angelernten Lichter.

Menü > Geräte > Lichter

Lichterübersicht

Unter Lichter werden alle angelernten Lichter und Steckdosen mit Name, Hersteller und Produktnamen aufgelistet. Der aktuelle Status jedes einzelnen Gerätes ist einsehbar. Angezeigt wird, ob das Licht gerade angeschaltet, ausgeschaltet oder eventuell nicht erreichbar ist (zum Beispiel, wenn es nicht am Strom angeschlossen ist).

Übersicht aller Lichter
Übersicht aller Lichter

*Beim Orten wird das Licht für 30 Sekunden zum Blinken gebracht.

Licht anlernen

Über lassen sich weitere Lichter am Gateway anlernen.

Insbesondere beim Anlernen größerer Installationen empfiehlt es sich, die Lichter nacheinander mit Strom zu versorgen und zu warten, bis das Licht in der Liste dargestellt wird. Sollten Probleme beim Anlernen auftreten, bitte die Hinweise unter Problembehandlung beachten.

Lichtdetails

Wählt man den Namen eines Lichtes in der Liste, gelangt man zu dessen Detailansicht.

Detailansicht eines Lichtes
Detailansicht eines Lichtes

Umbenennen, Löschen

Beim Löschen eines Lichtes, wird dieses auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und vom Gateway entfernt. Alle Szenen und Gruppenzugehörigkeiten des Lichtes gehen dabei verloren.

Schalter verwalten

Menü > Geräte > Schalter

Über das Menü gelangt man zu den einzelnen Einstellungsmöglichkeiten sowie einer Übersicht aller angelernten Schalter.

Schalterübersicht

Unter Schalter sind alle angelernten Wandschalter und Fernbedienungen mit Name und Hersteller aufgelistet. Hier lässt sich der Status jeden einzelnen Gerätes einsehen, zum Beispiel wenn dieses gerade nicht erreichbar ist (wenn die Batterie leer ist).

Übersicht aller Schalter
Übersicht aller Schalter

*Das Anlernen eines neuen Schalters wird im Abschnitt Schalter anlernen erklärt.

Schalterdetails

Wählt man den Namen eines Schalters in der Liste, gelangt man zu dessen Detailansicht.

Schalter Details
Schalter Details

Umbennenen, Löschen

Nach dem Löschen muss ein Schalter auf Werkseinstellzungen zurückgesetzt werden, bevor er wieder an einem Gateway angelernt werden kann. Dazu die Bedienungsanleitung des Herstellers beachten.

Schalter anlernen

Menü > Geräte > Schalter

Um einen Schalter anzulernen wählen. Es öffnet sich ein Dialog mit einer Auswahl an Geräten. Anschließend den Schritten der Anleitung folgen oder die Bedienungsanleitung des Herstellers beachten.

DE Scene Switch
DE Scene Switch

Schaltereditor

Hauptseite > Bearbeiten > Schaltereditor

Schalter können beliebig viele Lichtgruppen steuern, jeder Gruppe können mehrere Schalter zugeordnet werden.

Tastenbelegung

Die Tastenbelegung erfolgt dabei komfortabel im Schaltereditor, wie in folgendem Video gezeigt wird.

Taste belegen
Taste belegen

Übersicht

Für jeden konfigurierten Schalter werden alle zugewiesenen Tastenbelegungen angezeigt.

Übersicht
Übersicht

Je nach Funktion der Tastenbelegung, kann diese angepasst werden. So kann beispielsweise für eine Szenentaste eine andere Szene gewählt werden. Soll eine Taste mit einer gänzlich anderen Funktion belegt werden, muss zunächst die alte Tastenbelegung gelöscht und dann die neue Tastenbelegung angelegt werden.

Sensoren verwalten

Menü > Geräte > Sensoren

Über das Menü gelangt man zu der Übersicht aller angelernten Sensoren.

Sensorenübersicht

Unter Sensoren sind alle angelernten Sensoren mit Name und aktuell gemessenen Werten, wie zum Beispiel Bewegung, Helligkeit, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck usw., aufgelistet.

Übersicht aller Sensoren
Übersicht aller Sensoren

*Das Anlernen eines neuen Sensors wird im Abschnitt Sensor anlernen erklärt.

Der virtuelle Tageslichtsensor wird vom Gateway bereitgestellt. Mit Hilfe der Position und aktueller Zeit am Standort berechnet dieser Sonnenaufgang, Sonnenuntergang sowie Dämmerungsphasen.

Sensordetails

Wählt man den Namen eines Sensors in der Liste, gelangt man zu dessen Detailansicht.

Detailansicht des Sensors
Detailansicht des Sensors

Umbenennen, Löschen

Nach dem Löschen muss ein Sensor auf Werkseinstellzungen zurückgesetzt werden, bevor er wieder an einem Gateway angelernt werden kann. Dazu die Bedienungsanleitung des Herstellers beachten.

Sensor anlernen

Um einen Sensor anzulernen wählen. Es öffnet sich ein Dialog mit einer Auswahl an Geräten. Anschließend den Schritten der Anleitung folgen oder die Bedienungsanleitung des einzelnen Sensors beachten.

DE Motion Sensor
DE Motion Sensor

Sensorsteuerung

Hauptseite > Bearbeiten > Sensorsteuerung

Sensoren werden für die automatische Steuerung von Gruppen genutzt.

Hinweis: Der aktuelle Stand entspricht einer Vorschauversion zur Konfiguration einfacher bis komplexer Bewegungsmelderanwendungen.

Bewegungsmelder

Steuerungen einer Gruppe über Bewegungsmelder können einfach konfiguriert werden. Jede Bewegungsmeldersteuerung kann mit den folgenden Eigenschaften konfiguriert werden:

Bewegungsmelder Übersicht
Bewegungsmelder Übersicht

Die Übergänge geben einzelne Stufen an, in denen jeweils verschiedene Optionen gewählt werden können.

Aktion: Auswahl was mit den Lichtern der Gruppe passieren soll:

Wenn: Gibt an, wie viel Zeit vergehen soll, bis der Übergang startet, ab dem Zeitpunkt an dem keine Bewegung mehr wahrgenommen wird: 10 Sekunden, 20 Sekunden, 1 Minute, 2 Minuten usw.

Dimmwert: Gibt an, auf welche Helligkeitsstufe die Lichter gesetzt werden sollen 0–100 %.

Bewegungsmelder Einstellungen
Bewegungsmelder Einstellungen

Unter den Einstellungen der Sensorsteuerung können durch Anhaken die Geräte gewählt werden, die an der Steuerung beteiligt sein sollen. Außerdem kann festgelegt werden, in welchem Zeitraum die Steuerung aktiv sein soll und das Regeln der Lichter übernehmen darf.

Schalter Priorisierung

Schalter können ebenfalls in die Sensorsteuerung integriert werden, indem der Haken neben dem gewählten Schalter gesetzt wird, kann dieser durch einen beliebigen Tastendruck die Sensorsteuerung unterbrechen. Das automatische Ausschalten der Lichter wird dadurch verhindert.

Die Sensorsteuerung übernimmt erst wieder die Kontrolle, wenn alle Lichter der Gruppe entweder per Schalter oder per App ausgeschaltet werden. Das Beispiel Bewegungsmelder und Schalter erläutert dies genauer.

Beispiele

Flur Bewegungsmelder

Beispiel 1: Einfache Bewegungssteuerung
Beispiel 1: Einfache Bewegungssteuerung

In diesem einfachen Beispiel ist nur ein Philips Hue Bewegungsmelder durch Setzten des Häkchens zugeordnet. Durch die Steuerung werden bei Bewegung die Lichter der Gruppe auf 100 % gedimmt.

Wenn 10 Minuten lang keine Bewegung mehr detektiert wurde, aktiviert die Steuerung den zweiten Übergang und dimmt die Lichter auf 75 %, nach 20 Minuten auf 50 % und nach 30 Minuten wird die Gruppe ausgeschaltet.

Sobald wieder Bewegung detektiert wird, dimmt das Licht auf 100 %. Dies ist unabhängig vom gerade aktiven Übergang.

Beispiel 1: Einfache Bewegungssteuerung
Beispiel 1: Einfache Bewegungssteuerung

Bewegungsmelder und Schalter

Oft ist es sinnvoll einen Bewegungsmelder mit einem Schalter zu kombinieren. Dadurch kann verhindert werden, dass das Licht ausgeschaltet wird, wenn trotz Anwesenheit keine Bewegung detektiert wird.

Beispiel 2: Mehrere Sensoren und Schalter
Beispiel 2: Mehrere Sensoren und Schalter

Schalter können in die Sensorsteuerung integriert werden, indem der Haken neben dem gewählten Schalter gesetzt wird.

Beispiel 2: Bewegungsmelder und Schalter Badezimmer
Beispiel 2: Bewegungsmelder und Schalter Badezimmer

Ist ein Schalter aktiviert, kann dieser durch einen beliebigen Tastendruck die Sensorsteuerung unterbrechen. Das automatische Ausschalten der Lichter wird dadurch verhindert.

Die Sensorsteuerung übernimmt erst wieder die Kontrolle, wenn alle Lichter der Gruppe entweder per Schalter oder per App ausgeschaltet werden.

Mehrere Bewegungsmelder und Schalter

In größeren Räumlichkeiten können mehrere Bewegungsmelder und Schalter verwendet werden.

Beispiel 3: Kellergang
Beispiel 3: Kellergang

Die Konfiguration erfolgt hier nahezu identisch wie in den vorhergehenden Beispielen. Es werden einfach mehr Geräte ausgewählt. Ein Limit für die maximale Anzahl an Geräten gibt es nicht.

Beispiel 3: Mehrere Sensoren und Schalter
Beispiel 3: Mehrere Sensoren und Schalter

Weitere Sensoren oder Schalter können jederzeit hinzugefügt oder entfernt werden. Wenn ein Gerät defekt ist, kann es daher mit wenig Aufwand ausgetauscht werden.

Zeitsteuerung

Hauptseite > Bearbeiten > Zeitsteuerung

Die Zeitsteuerung erlaubt es zu einen bestimmten Zeitpunkt eine Aktion für eine Gruppe auszuführen, wie zum Beispiel das Aktivieren einer Szene oder das Ausschalten der Gruppe. Es wird hierbei zwischen den zwei Varianten Alarm und Timer unterschieden.

Alarm

Ein Alarm führt die gewünschte Aktion regelmäßig zur festgelegten Zeit an den ausgewählen Wochentagen aus.

Alarm Einstellungen
Alarm Einstellungen

Sollen Lichter eingeschaltet werden, muss dazu eine Szene erstellt werden, in der jedes Licht der Gruppe die gewünschten Einstellungen wie Ein/Aus, Dimmwert und Farbe definiert.

Da Szenen mit einer langen Überblendzeit von mehreren Minuten konfiguriert werden können, kann mit Überblendzeit beginnt/-endet gewählt werden, ob die Szene zum festgelegten Zeitpunkt beginnen- oder fertig sein soll.

Timer

Ein Timer führt eine Aktion nur einmalig nach Ablauf der gewählten Zeit aus.

Timer Einstellungen
Timer Einstellungen

Die Aktionen Gruppe ausschalten und Szene aufrufen sowie die Einstellungen der Überblendzeit von Szenen werden identisch konfiguriert, wie bei einem Alarm.

Einstellungen

Gateway

Menü > Einstellungen > Gateway

Die Gateway Einstellungen sind in drei Unterkategorien aufgeteilt: Allgemein, Erweitert und Power.

Allgemein

Unter Allgemein sind Informationen zur aktuellen Version und Firmware zu finden. Sobald verfügbar, werden hier Software Updates ebenfalls dargestellt.

Das Zurücksetzen des Gateways sollte nur im Ausnahmefall vorgenommen werden, da sonst alle Einstellungen zu Geräten, Gruppen, Szenen und Automationen gelöscht werden.

Allgemeine Einstellungen
Allgemeine Einstellungen

Über die können alle Einstellungen wie angelernte Geräte, deren Namen, Gruppen, Szenen und Sensorsteuerungen in einer Datei gespeichert und ggf. später wieder hergestellt werden.

Es ist empfehlenswert vor jedem Update und nach jeder abgeschlossenen Konfiguration ein Backup zu erstellen.

Erweitert

Per kann das Gateway mit weiteren Apps und Homeautomation-Geräten wie Amazon Echo verbunden werden. Nach Aktivierung, muss innerhalb von 60 Sekunden in der jeweiligen App nach Gateways gesucht werden, ggf. ist die Eingabe der Gateway IP Addresse notwendig.

Um Amazon Alexa zu verbinden reicht es Alexa: Suche nach Geräten zu sagen.

Erweiterte Einstellungen
Erweiterte Einstellungen

Mit können ggf. etwaige Probleme mit sich überschneidenden WLAN Kanälen behoben werden. Diese Option sollte jedoch nur im Notfall verwendet werden, dabei müssen alle Lichter eingeschaltet sein.

Die Dauer der Lichtersuche kann erhöht werden um die Inbetriebnahme, insbesondere in größeren Installationen, zu erleichern.

Neustart, Ausschalten

Unter Power kann das Gateway neu gestartet oder ausgeschaltet werden.

Power Einstellungen
Power Einstellungen

WLAN

Menü > Einstellungen > WLAN

Access Point

Der integrierte WLAN Access Point (Hotspot) erlaubt den autarken Betrieb des Gateways. Mobile Geräte, wie Tablets und Handys, können mit dem Access Point verbunden werden.

Nach dem Verbinden mit dem Access Point kann in einem Browser die Phoscon App über die IP-Addresse 192.168.8.1 aufgerufen werden.

Access Point Einstellungen
Access Point Einstellungen

Für den Access Point können der WLAN Name (ESSID) sowie das Passwort konfiguriert werden. Beim Phoscon Gateway befindet sich das vorkonfigurierte individuelle WLAN Passwort auf der Rückseite des Gateways.

Hinweis: Um die Konfiguration zu ändern, muss das Gateway per LAN-Kabel an einem Router angeschlossen sein.

Problembehandlung

Licht kann nicht angelernt werden

Wenn ein Licht sich nicht verbinden lässt, kann dies verschiedene Ursachen haben. In der Regel hilft es das Licht auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Werkseinstellungen per Resetsequenz

Menü > Hilfe > Lichter zurücksetzen

In der Phoscon App Hilfe gibt es herstellerspezifische Anleitungen für IKEA Trådfri, OSRAM Lightify/Smart+ und dresden elektronik FLS Produkte, die das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen über eine An-/Aussequenz beschreiben.

Werkseinstellungen per Fernbedienung

Menü > Hilfe > Lichter zurücksetzen

Alternativ zur Resetsequenz und für Philips Hue Lichter kann das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen per Philips Hue Dimmer Fernbedienung, GIRA oder JUNG Fernbedienung erfolgen, die Anleitung dazu ist ebenfalls in der Phoscon App Hilfe zu finden.

IKEA Trådfri und OSRAM Lightify/Smart+ Lichter

Sollten sich die Lichter trotz Werkseinstellungen nicht anlernen lassen, ist hier darauf zu achten, dass, während die Lichtersuche läuft, die Lichter kurz stromlos geschalten werden müssen (Powercycle).