RaspBee II
RaspBee II

Installation

Zur Konfiguration, Steuerung und Darstellung von Zigbee Netzwerken mit dem RaspBee II Zigbee Gateway, wird die Software deCONZ verwendet.

Die folgenden Abschnitte beschreiben die Installations­schritte von deCONZ für verschiedene Plattformen.

RaspBee II / deCONZ / Phoscon App
RaspBee II / deCONZ / Phoscon App

Unterstützte Plattformen

Anschließen

  1. Die Batterie vom Typ 337/SR416SW wie gezeigt in das Batteriefach stecken.

    Batterie einlegen
    Batterie einlegen
  2. Der RaspBee II muss auf die Raspberry Pi Stiftleiste wie folgt aufgesetzt werden:

    RaspBee II auf Raspberry Pi Header
    RaspBee II auf Raspberry Pi Header

    Wichtig: Der RaspBee II darf nicht versetzt aufgesteckt werden, da dies zur Beschädigung des Moduls führt!

Hinweis

Verbindungs­probleme können auftreten, wenn sich in der unmittelbaren Nähe des Raspberry Pi, auf dem der RaspBee II steckt, USB 3.0 Geräten — wie externen Festplatten oder Speicher­sticks befinden.
Abhilfe kann hier die Verwendung eines USB-Verlängerungskabels schaffen.

RaspBee II auf Raspberry Pi Header Gesamtansicht
RaspBee II auf Raspberry Pi Header Gesamtansicht

Raspbian

Unterstützte Raspberry Pi Modelle und Distributionen

Hinweis

Die folgenden Schritte beschreiben die manuelle Installation von deCONZ. Alternativ kann ein vorinstalliertes SD-Karten Image verwendet werden.

RTC-Installation

  1. Abhängigkeiten installieren

     sudo apt update
     sudo apt install i2c-tools build-essential raspberrypi-kernel-headers
  2. Installationsarchiv herunterladen

     curl -O -L https://github.com/dresden-elektronik/raspbee2-rtc/archive/master.zip
     unzip master.zip
  3. In entpacktes Verzeichnis wechseln

     cd raspbee2-rtc-master
  4. RTC-Kernelmodul kompilieren

     make
  5. RTC-Kernelmodul installieren

     sudo make install
  6. Raspberry Pi neu starten

     sudo reboot
  7. RTC mit Systemzeit konfigurieren

     sudo hwclock --systohc
  8. Testen der RTC

     sudo hwclock --verbose
    Waiting in loop for time from /dev/rtc0 to change
     ...got clock tick
     Time read from Hardware Clock: 2020/03/06 13:55:21
     Hw clock time : 2020/03/06 13:55:21 = 1583502921 seconds since 1969
     Time since last adjustment is 1583502921 seconds
     Calculated Hardware Clock drift is 0.000000 seconds
     2020-03-06 14:55:20.017097+01:00

deCONZ Installation

  1. Zugriffsrechte der seriellen Schnittstelle für Nutzer setzen

     sudo raspi-config

    Interfacing Options → Serial

    • Would you like a login shell accessible over serial? → No
    • Would you like the serial port hardware to be enabled? → Yes

    Hinweis: Die Zugriffsrechte werden erst nach einem Neustart aktiv.

  2. Phoscon Public-Key importieren

     wget -O - http://phoscon.de/apt/deconz.pub.key | \
               sudo apt-key add -
  3. APT-Repository für deCONZ konfigurieren

    Stable

    sudo sh -c "echo 'deb http://phoscon.de/apt/deconz \
                $(lsb_release -cs) main' > \
                /etc/apt/sources.list.d/deconz.list"

    Beta (Alternativ)

    sudo sh -c "echo 'deb http://phoscon.de/apt/deconz \
                $(lsb_release -cs)-beta main' > \
                /etc/apt/sources.list.d/deconz.list"
  4. APT-Paketliste aktualisieren

     sudo apt update
  5. deCONZ installieren

     sudo apt install deconz
  6. WiringPi aktualisieren (nur für Raspberry Pi 4B notwendig)

     cd /tmp
     wget https://project-downloads.drogon.net/wiringpi-latest.deb
     sudo dpkg -i wiringpi-latest.deb

Nach der Installation kann deCONZ über das Applikations­menü gestartet werden.

Menu > Programming > deCONZ

deCONZ Raspbian Screenshot
deCONZ Raspbian Screenshot

Nun können die ersten Zigbee Geräte über die Phoscon App angelernt werden. Weitere Informationen hierzu gibt es in der Phoscon App Dokumentation.

Docker

Unterstützte Hostsysteme

Um die Steuersoftware deCONZ in einem Docker Container zu betreiben, empfehlen wir das von der Community gepflegte Docker Image marthoc/deconz. Dieses ist auf amd64, arm64 und armhf Plattformen lauffähig.

https://hub.docker.com/r/marthoc/deconz

Installation

Im Folgendem wird beschrieben wie der deCONZ Container auf einem Linux Hostsystem gestartet wird.

  1. Zugriffsrechte der seriellen Schnittstelle für Nutzer setzen

     sudo raspi-config

    Interfacing Options → Serial

    • Would you like a login shell accessible over serial? → No
    • Would you like the serial port hardware to be enabled? → Yes

    Hinweis: Die Zugriffsrechte werden erst nach einem Neustart aktiv.

  2. Verzeichnis für persistente Konfiguration erstellen

     mkdir -p ~/.local/share/dresden-elektronik/deCONZ
  3. deCONZ Docker Container starten

     docker run -d \
       --name=deconz \
       --net=host \
       --restart=always \
       -v /etc/localtime:/etc/localtime:ro \
       -v ~/.local/share/dresden-elektronik/deCONZ:/root/.local/share/dresden-elektronik/deCONZ \
       --device=/dev/ttyAMA0 \
       marthoc/deconz

Mit dieser Konfiguration läuft deCONZ im Docker Container auf Port 80.

Nun können die ersten Zigbee Geräte über die Phoscon App angelernt werden. Weitere Informationen hierzu gibt es in der Phoscon App Dokumentation.

Eine Beschreibung aller verfügbaren Parameter, sowie die Verwendung von Docker-Compose und VNC-Zugriff auf die deCONZ GUI ist in der Container Dokumentation zu finden.